Hautbild

Collhyaleen® Kompetenz für geschmeidige Haut – durch fachärztliche Anwendungsstudien bestätigt.

Aufbau der Haut und Hautalterung

Die entscheidenden Veränderungen im Hautalterungsprozess sind in der Lederhaut (Dermis) festzustellen. In dieser Hautschicht werden in jungen Jahren ausreichende Mengen Collagen und Hyaluronan gebildet. Cremes und Seren auf die darüberliegende, sichtbare und gleichzeitig undurchblutete Oberhaut (Epidermis) aufzutragen führt lediglich zu kurzfristigen positiven Resultaten: Simpler Vergleich: Wenn Sie Farbe auf die Fassade eines Hauses ohne Grundierung auftragen, blättert sie garantiert innert kürzester Zeit wieder ab.

Verbesserte Elastizität und straffere Haut

Von Natur aus wird die Haut mit Collagen und Hyaluronan versorgt, beides wesentliche Bestandteile der Haut und des Bindegewebes. Das Problem: Die körpereigene Produktion der beiden Substanzen lässt bereits ab dem 25. Lebensjahr nach und vermindert sich rasant bis zum 60. Lebensjahr auf lediglich 30 (Collagen) bzw.10 Prozent (Hyaluronan) der ursprünglichen Kapazität! Dadurch trocknet die Haut von innen aus, verliert ihre Spannkraft und bildet immer mehr Falten, hängende Hautpartien und Knitterstruktur. Das Collagen macht das Hautgewebe ebenmäßig und geschmeidig, Hyaluronan versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. 

MSM Methyl-Sulfonyl-Methan (organischer Schwefel)  ist wesentlich am Aufbau des Kollagens beteiligt, dem Gerüstprotein für Festigkeit und Struktur von Bindegewebe, Knochen, Knorpeln und Sehnen. Die Bildung von Keratin ist abhängig von Schwefel – Nägel bestehen zu 98 Prozent aus Keratin, auch Haare weisen einen hohen Anteil dieser Substanz auf. Gesunde, feste Nägel, elastische und faltenfreie Haut, sowie dickes, glänzendes Haar sind Folge eines gut funktionierenden Schwefelstoffwechsels.

Collhyaleen® – für ein strafferes und jungendlicheres Hautbild – in klinischen Studien verifiziert

Die positiven Effekte von Collhyaleen® auf das Hautbild wurden in einer 12-wöchigen Anwendungsstudie durch das Institut Dermatest in Münster bestätigt. Die involvierten Probandinnen befanden sich im Alter zwischen 45 und 67 Jahren.

Faltentiefe: MINUS 24 %

Die durchschnittliche Verringerung der Einzelfaltentiefe nach 12-wöchiger Einnahme des Präparates betrug über 24 %, im Einzelfall bis 47%.

Hautfeuchtigkeit: PLUS 23 %

Die durchschnittliche Erhöhung der Hautfeuchtigkeit nach 12-wöchiger Einnahme von Collhyaleen® betrug über 23 %, im Einzelfall bis 42 %.

Hautelastizität: PLUS 22 %

Die durchschnittliche Erhöhung der Hautelastizität nach 12-wöchiger Einnahme betrug 22 %, im Einzelfall bis 41 %.